Video

AOK-Reiseblog: Welche Modernisierungen stehen bei der Pflegeversicherung an?

Ein neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff, fünf neue Pflegegrade statt drei Pflegestufen und mehr Geld für gute Pflege: Mit den drei Pflegestärkungsgesetzen ist der Großen Koalition eine echte Strukturreform in der Sozialen Pflegeversicherung gelungen. Dadurch ist auch viel Bewegung in die Palette der Pflegeangebote gekommen. Helmut Platzer, Vorstandsvorsitzender der AOK Bayern, fordert von der Politik eine kritische Bestandsaufnahme und mehr Transparenz.

Trenner (ohne Punkt)

Statistik

Zahl der Woche

AOK-Versicherte

Jede 5. kleine Klinik mit weniger als 150 Betten steht in einer Großstadt. (Quelle: RWI)

Trenner (ohne Punkt)

GKV - einzigartig unter den Versicherungen

Ob Hausrat, Rechtsschutz oder Unfall – will man etwas versichern, so gilt es, haargenau festzulegen, welche Risiken die Versicherung abdeckt und welche Leistungen sie im Schadensfall bietet. Danach richtet sich auch die Prämie, die man bezahlt.  

Eine Ausnahme ist die gesetzliche Krankenversicherung (GKV). Hier richten sich die Beiträge danach, wie hoch das Einkommen eines Menschen ist und nicht, welche Leistungen versichert sind. So kommt es, dass die Mitglieder der GKV allein nach ihrer finanziellen Leistungsfähigkeit bezahlen, aber alle medizinisch notwendigen Leistungen bekommen. Gesundheitszustand oder gesundheitliche Risiken spielen für die Höhe der Beiträge also keine Rolle. Dieses Prinzip unterscheidet die GKV grundlegend von privatwirtschaftlichen Versicherungen.

Trenner (ohne Punkt)
Trenner (ohne Punkt)

Interview

Raus aus den kollektiven Hängematten

Mehr Anreize für einen verstärkten Wettbewerb um die beste Versorgung hält Professor Klaus Jacobs für dringend erforderlich. Krankenkassen und Leistungserbringer hätten es sich "vielfach in den 'kollektiven Hängematten' der Versorgungssektoren bequem gemacht", so der Geschäftsführer des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO). Es sei "mehr Mut in der Politik gefragt - so ähnlich wie vor 25 Jahren, als die freie Krankenkassenwahl eingeführt wurde".

Das Interview

Trenner (ohne Punkt)

Logbuch Gesundheitswesen

Medikamente für die Rente

Vor knapp 20 Jahren hieß es noch im Volksmund: Rauchen für die Rente. Heute ist man - die Gesundheit dankt es - einen Schritt weiter, wie unser Experte und scharfsinnige Beobachter des Gesundheitswesens, Erwin D. Drüggelte, festgestellt hat. Medikamente für die Rente, lautet seine Empfehlung.

Logbuch Gesundheitswesen

Trenner (ohne Punkt)

Video

"Einfach mal den Bürger fragen" - Gesundheitspolitische Themen auf den Punkt gebracht

Morbiditätsorientierung, Mindestmengen, Qualitätsmanagement, Nutzenbewertung etc. - die gesundheitspolitische Debatte ist voll von Fachbegriffen. Doch was davon verstehen die Versicherten und Patienten? Was kommt eigentlich bei ihnen an? Da sollte man "Einfach mal den Bürger fragen" - die neue Video-Reihe. Folge 1: Qualität in der Klinik

Trenner (ohne Punkt)

Video

weiter.gehen - das Positionspapier der AOK-Gemeinschaft

Qualitätsbasiert, beitragsstabil und patientengerecht - so muss die gesetzliche Krankenversicherung in der nächsten Legislaturperiode nach Überzeugung der AOK weiterentwickelt werden. In ihrem Positionspapier zur Gesundheitspolitik nach der Bundestagswahl umreißen die elf AOKs und der AOK-Bundesverband die wichtigsten Herausforderungen und Aufgaben. Und sie bieten der Politik an, dass sie gemeinsam "weiter.gehen".

mehr ...